Diese Seite drucken
Freitag, 17 Mai 2019 11:50

Delegation in der Partnerstadt Lowetsch (Bulgarien) - Das ERFURT Bildungszentrum war dabei

Delegation in der Partnerstadt Lowetsch (Bulgarien) - Das ERFURT Bildungszentrum war dabei

Erfurter übergeben in Lowetsch Fahrzeuge und Computer - Projekte zwischen den Partnerstädten zur Zusammenarbeit auf Polizei- und Bildungsebene angestoßen – TA 11.05.2019

Beim Besuch einer Delegation aus Erfurt in der bulgarischen Partnerstadt Lowetsch wurden auch vier Fahrzeuge übergeben.

Foto: Daniel Baumbach

Lowetsch. Die Erfurter Delegation hat am Freitag in der Partnerstadt Lowetsch vier Fahrzeuge übergeben. Den Rettungswagen aus den Beständen des ASB übernahm die Lowetscher Berufsfeuerwehr. Die zwei VW Golf und der Skoda Fabia der Sparkasse Mittelthüringen werden ab sofort vom Lowetscher Zoopark, einer Bildungseinrichtung für Menschen mit Behinderung und einer Grundschule genutzt. Die 23 Computer, die das Erfurter Bildungszentrum (EBZ) bereitgestellt hat, gingen an eine Grundschule und eine Oberschule. Verschiedene Küchenutensilien werden künftig von einem Restaurant für bedürftige Menschen genutzt.

Lowetschs Bürgermeisterin Cornelia Marinova bedankte sich bei den Erfurtern herzlich für die Präsente und sagte, dass sie ein Zeichen der Verbundenheit mit Erfurt seien. „Sie, liebe Freunde aus Erfurt , werden immer einen Platz in unseren Herzen haben“, sagte Marinova wörtlich. Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein betonte, dass Lowetsch zur intensivsten Städtepartnerschaft der Landeshauptstadt geworden sei. „2021 werden wir 50 Jahre Städtepartnerschaft Erfurt – Lowetsch gebührend feiern“, so Erfurts Stadtoberhaupt.

Bei den politischen Gesprächen zwischen den Vertretern beider Städte regte die Lowetscher Bürgermeisterin einen Erfahrungsaustausch mit der Thüringer Polizei an. Erfurts Sicherheitsdezernent Andreas Horn begrüßte den Vorschlag und versprach einen Kontakt zum Thüringer Innenministerium herzustellen und eine mögliche Kooperation vorzubereiten. Auch ein weiterer Wunsch von Cornelia Marinova stieß bei den Erfurtern auf offene Ohren. Zur Ausbildung von jungen Menschen wünscht sich die Bürgermeistern für Lowetsch ein duales Ausbildungssystem – die Kombination aus schulischer und betrieblicher Ausbildung – wie in Deutschland .

Frank Belkner vom Erfurter Bildungszentrum kann sich eine Partnerschaft gut vorstellen – zum Wohle beider Seiten. „Wir sind mit dem EBZ weltweit aktiv, so auch in China , Russland oder Indien . Durch unsere internationale Erfahrung wäre eine Ausbildungskooperation mit Lowetsch möglich“, unterstrich Belkner . Durch solch eine Zusammenarbeit könnte man auch aus Bulgarien Fachkräfte für Deutschland gewinnen.

Am Wochenende wird die Erfurter Delegation am Lowetscher Stadtfest teilnehmen. Die Partnerschaft zwischen beiden Städten besteht seit dem 7. Oktober 1971. Damit ist Lowetsch die zweitälteste Partnerstadt der Thüringer Landeshauptstadt.

Daniel Baumbach ist Pressesprecher der Stadt Erfurt / 11.05.19 Quelle: TA – 11.05.2019

Frank Belkner, Geschäftsführer ERFURT Bildungszentrum übergibt 23 Computer in Lowetsch. Fotos: Daniel Baumbach

Gelesen 63 mal