Diese Seite drucken
Mittwoch, 27 Januar 2021 14:08

Wirtschaftsministerium unterstützt Modernisierung der Ausbildung im EBZ Erfurt Bildungszentrum

Medieninformation des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft  vom 26. Januar 2021

Wirtschaftsministerium unterstützt Modernisierung der Ausbildung im EBZ Erfurt Bildungszentrum

Tiefensee übergibt 349.000 Euro

Einen Förderbescheid über 349.429 Euro hat Thüringens Wirtschaftsminister Tiefensee heute an das EBZ Erfurt Bildungszentrum gGmbH übergeben. Die Mittel fließen in die Modernisierung der Geräteausstattung für die Ausbildung in gewerblich-technischen Berufen. Die Gesamtkosten des Vorhabens belaufen sich auf gut 499.000 Euro.

 „Eine moderne Berufsaus- und -weiterbildung sichert den Fachkräftenachwuchs für Thüringen“, sagte Tiefensee. Laut Thüringer Fachkräftestudie entsteht bis zum Jahr 2030 ein Ersatz- und Neubedarf an Arbeitskräften von bis zu 344.000 Personen. „Überbetriebliche Ausbildungsstätten wie das EBZ-Bildungszentrum tragen wesentlich dazu bei, diesen Bedarf zu decken“, so der Minister. Das Land investiere deshalb erhebliche Summen in berufliche Bildungseinrichtungen: So hat das Thüringer Wirtschaftsministerium allein zwischen 2015 und Ende 2020 insgesamt 47 Vorhaben mit insgesamt neun Millionen Euro und einer Investitionssumme von 13,4 Millionen Euro gefördert.

 Die EBZ ist seit 1990 ein wichtiger Träger der überbetrieblichen Berufsbildung in Erfurt und bietet Aus- und Weiterbildungen für Auszubildende, Arbeitnehmer und Arbeitssuchende im Bereich der Metall- und Elektroindustrie an. Zu den vom EBZ abgedeckten Berufsbildern in diesem Bereich gehören u. a. die Metalltechnik, Elektrotechnik/Elektronik, Mechatronik, Informations- und Telekommunikationstechnik sowie Medientechnik. Für diese und weitere Ausbildungsbereiche soll die Ausstattung mit Fräs-, Dreh- und Bohrmaschinen modernisiert, PC-Arbeitsplätze und Ausbildungssoftware erneuert und insgesamt die digitale Infrastruktur des Ausbildungszentrums verbessert werden. Damit wird es künftig möglich sein, neuen digitalen Anforderungen in den Metallberufen zu entsprechen und bspw. die komplette Ausbildung im Berufsfeld des Werkzeugmechanikers einschließlich aller notwendigen Abschlussprüfungen durchzuführen.


Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee bei der Übergabe des Förderbescheides an Frank Belkner, Geschäftsführer des ERFURT Bildungszentrum. (v.r.n.l.) Foto: ebz

Gelesen 345 mal